DER|FROGBLOG
1. Februar 2007

Mächtig geREITzt!
Von Betongold und Vermarktungsperspektiven.

Anscheinend wollen die deutschen Immobilienfirmen 2007 die Börse mal so richtig aufmischen, wenn man nach den neuesten Umfrageergebnissen (Degi) und Medienberichten geht. Experten rechnen mit bis zu 75 Mrd. Euro, die dieses Jahr von internationalen Investoren in unsere Büros, Einzelhandelsimmobilien, Hotels und Logistikflächen gesteckt werden sollen. Na, wenn das nichts ist! Das neue Gesetz zu deutschen REITs (Real Estate Investment Trusts bzw. steuerbegünstigte Immobilien-Aktiengesellschaften) macht’s möglich.

Ganz vorne mit dabei unter den ersten Immobilien-Börsianern sind z.B. die RAG Immobilien, die Deutsche Annington, die Corpus Holding, die AVW Immobilien AG, und die Münchener Ariston Real Estate AG. Sie alle möchten mit REITs, offenen Immobilienfonds und Co. möglichst viel „Betongold“ in echtes verwandeln.

Besonders interessant an dieser allgemeinen GeREITztheit der Immobilienbranche finde ich, dass sie wahrscheinlich viele Unternehmen zum Verkauf ihrer Immobilien anregt. Auch das ergab die Umfrage der Degi. Hurra! Da könnten einige interessante Marketingprojekte rausspringen! :) Allerdings kann es bis dahin noch etwas dauern, denn die meisten befragten Unternehmen haben es mit der Veräußerung ihrer Immobilien offensichtlich nicht so eilig.

Hm…Betongold…Dieses Wort kommt eindeutig auf meine Seltsam-Liste 2007.

Newslinks:
http://www.yeald.de/Yeald/a/56591/ausblick_ipos_2007__das_jahr_der_immobilien.html
http://www.boerse-online.de/tools/ftd/1835788.html
http://reits-in-deutschland.de/index.php?id=164&L=0&tx_ttnews%5B5D=1&cHash=a93d5afdb4
http://www.businessnews.com/business/art614,330142.html

Veröffentlicht von Dr. Miriam Neubauer in REITS | Keine Kommentare »