DER|FROGBLOG
26. Januar 2007

Kind zieh dir was an…

…es ist kalt draussen. Wer kennt ihn nicht diesen Spruch besorgter Mütter? Meine Antwort darauf war immer ein Augenrollen und ein „Ja Mama“. Und was hab ich nun von dieser Ignoranz? Eine prächtige Erkältung ;-) Also liebe FrogBlog Gemeinde, mein Tipp: Hört auf Eure Mütter.
miriam.jpg

Ok, wollte mich nur mal kurz melden, nicht dass Sie denken, die Blog-Kommunikation wäre ins Stocken geraten. Das Licht am Ende des Erkältungstunnels ist aber schon zu sehen. Claudia und Jessica kommen am Montag von ihren Dienstreisen im Auftrag des FROSCHES zurück und haben mir schon per Mail eine Menge interessanter Themen geschickt, die wir Ihnen ab Montag wieder präsentieren werden.

Wer von Ihnen noch irgendwelche Tipps hat zum Thema „wie werde ich eine ausgewachsene Erkältung innerhalb von 48 Stunden los“, her damit.

Bis Montag sagt, eher krächzt, Ihre Miriam Neubauer ;-)

Veröffentlicht von Dr. Miriam Neubauer in Misc | 1 Kommentar »



26. Januar 2007

Expomóvel - Habitat

10. - 18. März 2007 in Porto (Portugal - Europa)

Weitere Informationen: http://www.habitat.exponor.pt/

Veröffentlicht von Dr. Miriam Neubauer in eventcal | Keine Kommentare »



23. Januar 2007

Kann Farbe Gewerbeflächen vermieten?

Unser Umgang mit zumindest Farbe schon!

Barbara Meisner

So geschehen 2001-2003 in Ingolstadt. Dort wurde durch das “Farbkonzept für Katharinen- garten“, einem Seniorenheim, 60 Eigentumswohnungen, Bürohaus und Praxisgebäude (Künstlerisches Konzept: Heribert Heindl / Stephan Fritsch. Architekten: Schinharl + Höss) definitiv mehr Eigentumswohnungen verkauft, so daß der erste Bauabschnitt aufgrund dieser schnellen Verkaufserfolge zügiger abgewickelt und der zweite Bauabschnitt finanziert werden konnte.
Denn wer lebt nicht lieber in einer ästhetisch hochwertigen Immobilie, deren Anblick jeden Tag Freude macht? Und wenn es sich um die wahrscheinlich letzte Wohnung, die man bezieht – wie bei einem Seniorenheim anzunehmen – handelt, wohl erst Recht..!

„Farbkonzept für Katharinengarten” „Farbkonzept für Katharinengarten”
Übrigens haben die Büroflächen auf dem gleichen Gelände ebenfalls eine große Akkzeptanz erfahren – trotz damaliger Konjunkturflaute auf dem Immobilienmarkt. Ein Arzt kam direkt zu einem “meiner” Künstler und versicherte ihm, daß er unbedingt seine Praxis in diesem Gebäude eröffnen wollte, weil “das Haus ein so freundliches und klares Erscheinungsbild hat. Außerdem kennt es jeder in der Stadt und findet schnell dorthin!”

Die Aufgabe war, drei Bereiche zu verbinden und sie doch unterscheidbar zu machen. Die Künstler wählten Blau fürs Altenpflegeheim, Rot für Betreutes Wohnen und die Eigentumswohnungen und Ocker/Orange für den Büro- und Geschäftsbereich (Arztpraxen). Unterschiedliche Farbnuancen erhielt man, indem der gleiche Farbton auf unterschiedlichem Grund (Thermoputz/Sichtbeton) einmal lasiernd, einmal deckend aufgetragen wurde. Die Schwere des Betons wurde „luftig“. Durch Statiknachberechnungen kam es zu doppelter Anzahl Betonträgern: Warmes Rot lenkt die Aufmerksamkeit auf die Farbe und weg von den Betonträgern. Eine Lärmschutz-Betonwand wird durch Farbe zum „Tor“, zur belebten Mauer.

Bald mehr vom Planet Barbara und ihrem Satelliten “FARBE + RAUM/Ideen von Künstlern”.

Salut La Barbara

Veröffentlicht von La Barbara in Made in Germany, Gast Autoren | Keine Kommentare »



22. Januar 2007

Wie Web 2.0 das Marketing revolutioniert

Im Moment hat mein Büro eher was von einer Bibliothek: neben Fachzeitschriften, die wir sowieso für uns und Sie lesen, stapeln sich dort neuerdings Bücher, die wir einfach nicht aus der Hand legen können und die auch immer wieder Diskussionsmaterial liefern. Vorhin z.B. brachte Claudia ein Rezensionsexemplar von „Wie Web 2.0 das Marketing revolutioniert“ mit und prompt verbrachten wir die letzten 3 Stunden damit, rein zu lesen und darüber zu diskutieren.

Das Buch beschäftigt sich mit unterschiedlichen Konzepten für integrierten Markenaufbau und mit dem Wandel der Unternehmenskommunikation aufgrund von Web 2.0. Ein Thema, das auch Sie durchaus interessieren dürfte, oder?
Die Mitautoren Martin Oetting, Klaus Eck und Sascha Langner sind in der Blogosphäre als Fachmänner für Marketing, PR und Weblogs sehr bekannt. Herr Oetting hat seine Blogleser sogar in bester Web 2.0-Manier in die Entstehung seines Kapitels mit einbezogen, indem er es in Teilen veröffentlicht und zur Diskussion bereitgestellt hat. Konsequenterweise steht das fertige Kapitel bei ihm zum Download bereit. Mann, wenn das so weitergeht mit den Neuerscheinungen, mutieren wir noch zu Leseratten Lesefröschen ;)

Leitfaden integrierte Kommunikation

PS: zu beziehen bei Absolit >>

..Amazon führt es nicht.

Veröffentlicht von Dr. Miriam Neubauer in Online Ch@rts | 2 Kommentare »



22. Januar 2007

Kazrealty 2007

01. - 03. März 2007 in Almaty (Kasachstan - Asien - Pazifik)

Weitere Informationen: www.kazrealty.kz/en

Veröffentlicht von Dr. Miriam Neubauer in eventcal | Keine Kommentare »



« ältere Beiträge neuere Beiträge »