DER|FROGBLOG
23. Februar 2007

Der rote Untergrund im schwarzen Bayern!

barbara-red.jpg

„Farbkonzept für U-Bahnhof Messestadt West”, München 2000

Die Zeiten ändern sich! Dachte ich früher noch, Bayern sei politisch fest in “schwarzer Hand”, mußte ich jetzt feststellen, daß die “rote Unterwanderungen” deutlich sichtbar voranschreitet!

Selbst der politische Aschermittwoch ist nicht mehr das, was er war! Früher haben wir schulfrei bekommen, wenn wir FJS in der Passauer Nibelungenhalle sehen und hören wollten! Und das ist kein Witz! Nun denn, selbst München hat seit längerem einen SPD-Bürgermeister und der ist noch Kabarettist in seinem Zweitberuf! Auch das ist kein Witz!

Für die “Verrotung” der U-Bahnhöfe in München, genauer gesagt für die rote Linie, brauchte es nur 18 Liter rote Farbe, eine gute Idee und 1.800 m2 rohe Betonwände!

Tätä! Tätä!

Heribert Heindl, einer “meiner” Top-Künstler und Mitarbeiter meines Ateliers FARBE+RAUM/Ideen von Künstlern hatte eine Ausstellung in der so genannten Akademiegalerie in dem U-Bahnhof Universität in München. Man sah dort eine seiner typischen Wandmalereien. Und nicht nur “man” sah sie, sondern gleich mehrere Männer und zwar die des Kopenhagener Architekturbüros BBP. Da sie explizit auf der Suche nach einem Künstler waren, mit dem sie zusammenarbeiten wollten, kam es zum Kontakt zwischen Heribert Heindl und BBP und in Folge zur gemeinsamen Entwicklung des gesamten farbigen Raumkonzepts.

Alle U-Bahnhöfe wurden bis dahin von der Stadt München selber gebaut. Von den neuen 7 Stationen wurden 5 an Architekten vergeben. Diese einigten sich auf das Thema “Veredelter Rohbau” und auf die Farbe Rot.

“Der schönste U-Bahnhof zu dem Thema” schreib die Süddeutsche Zeitung im Anschluß an die Eröffnung im Jahr 2000.

Und dabei hatte Heribert Heindl auch noch die wirtschaftlichste Form gewählt, Beton zu behandeln: Die 140 m langen und 7 m hohen Wände wurden zum Teil farblos, zum Teil weiß transparent grundiert, dann 1 bis 3 mal mit einer roten Lasur gestrichen. Es entstanden 6 Farbtöne aus einer Grundfarbe, die jeweils an den Betonplattenstößen wechseln.

“Was? Nur 20 Liter Farbe wollen Sie für die ganze Fläche veranschlagen? Da haben Sie sich bestimmt verrechnet!” sagte der ausführende Malermeister noch. Er hatte Recht: Heindl brauchte nur 18 Liter!

U-Bahnhof München Messestadt West

Ein letztes Hellau aus dem aschermittwöchlichen Düsseldorf winkt Ihnen zu…

… Ihre La Barbara – für Sie, für bayerische U-Bahnhöfe und für den rheinischen Karneval heute mal ganz in Rot!!!

Veröffentlicht von La Barbara in Gast Autoren | Keine Kommentare »



22. Februar 2007

Froschmäßig abgesahnt!
Sogar zweimal: bei der BLOGO-Wahl 2007.

Liebe FROGBLOG-Leser und alle, die ab sofort einfach nicht mehr anders können!

Vielen vielen Dank für Ihre zahlreichen Stimmen, mit denen Sie unser FROGBLOGO ganz nach vorne gebracht haben. Wir sind hier alle sehr gerührt, den Freudestränen nahe und zugegebenermaßen auch ein klein wenig stolz auf uns! Immerhingehören wir jetzt zu den Top Five der Blogosphäre. Das ist noch um Längen besser als ein Überraschungsei ! ;)

blogo-platz-1.jpg

Sie haben unser Blogo auf Platz eins in der Kategorie „Klicks der Blicks” für die meisten Vollansichten und außerdem noch auf Platz vier in der Kategorie „Klicks” gewählt. Von ganzem Herzen sage ich also im Namen unseres ganzen Teams: Merci beaucoup! :)

BLOGO 2007 Platz 1 BLOGO 2007 Platz 4
Wir danken den Kollegen vom marketing-blog.biz (Besserwerberblog) für diese wunderbar spaßige Wettbewerbsidee. Eine wirklich tolle Vernetzungsaktion!

Besonderer Dank gilt natürlich auch unseren fleißigen Helfern für ihre tatkräftige fachliche sowie moralische Unterstützung mit vielen hilfreichen Kommentaren und Hinweisen, ihre Unermüdlichkeit, Experimentierfreude und Abenteuerlust, ganz besonders danke ich auch unserer Stylistin für die Kreation des BLOGO-Outfits, das bei Ihnen so gut ankam ;) Wir überlegen uns derzeit auch schon wieder ein neues Styling. Hm… vielleicht diesmal etwas Hochgeschlossenes?

Nicht zuletzt möchte ich persönlich auch noch unserem Bürokater Caruso für seine unerschütterliche Geduld als Zuhörer an langen Bürotagen und seine Kuscheligkeit danken.
Ihnen allen nochmals: Danke… schnief…vielmals…!

P.S.: Die BLOGO-Wahl 2007 wurde ausgerichtet vom marketing-blog.biz. Insgesamt nahmen an der Online-Wahl 180 Blogs mit ihren Logos teil.

Veröffentlicht von Dr. Miriam Neubauer in Awards | 2 Kommentare »



21. Februar 2007

Brühl in Leipzig: die Ruhe nach dem Sturm?
Entscheidung, Gespräche und Kompromisse…

Ich liebe Überraschungen! Auch wenn es nur ganz kleine sind. Heute habe ich zum Beispiel ein Überraschungsei auf meinem Schreibtisch gefunden und war für kurze Zeit wieder vier Jahre alt, während ich es geschüttelt und geraten habe, was drin sein könnte ;) Frau Neubauer mit dem Ü-Ei = wahrscheinlich der glücklichste Schokoladengenießer der Welt :) Und das, obwohl nicht einmal Valentinstag ist, sondern Aschermittwoch und ein leichter Kater mich begleitet. ;-)

Überraschen lassen müssen wir uns wahrscheinlich auch, was das vieldiskutierte Leipziger Brühl-Projekt betrifft. Da haben sich die Stadträte in Leipzig endlich entschieden, dass mit den Brühl-Grundstücken künftig etwas geschehen soll, aber so richtig los geht es scheinbar doch noch nicht. Die Informationslage bleibt auch zum jetzigen Zeitpunkt (immerhin gute zweieinhalb Monate nach dem Kauf der Grundstücke durch die mfi aus Essen und mehr als zwei Wochen nach der Stadtratentscheidung) eher spärlich bis unübersichtlich. Konkret soll die Bebauung erst werden, wenn die mfi ihre Pläne vorlegt. Zusätzlich war kürzlich aufeinmal auch noch ein Kompromiss mit Carlyle im Gespräch.
Ja, Gespräche, Bürgersprechstunden und Stadtratsitzungen gehen ganz offensichtlich eifrig weiter, scheinbar wesentlich leiser als vor der Entscheidung Anfang Februar. Wofür war die eigentlich nochmal genau? Ach ja, ein Einkaufszentrum soll am Brühl entstehen… Am Donnerstag stehen jedenfalls u.a. ein Architekturwettbewerb und Lösungen in Sachen Wohnungsrückbauförderung für das Areal am Brühl auf dem Gesprächsprogramm des Leipziger Stadtrates mit dem Investor mfi.
Aber möglicherweise werden wir ja auch absichtlich auf die Folter gespannt?…

Stadt Leipzig: Brühl-Projekt
LVZ

Veröffentlicht von Dr. Miriam Neubauer in Immobilienprojekte | Keine Kommentare »



21. Februar 2007

Konut Isyeri

22. - 25. März 2007 in Istanbul (Türkei - Europa)

Weitere Informationen:  www.itf-konut.com

Veröffentlicht von Dr. Miriam Neubauer in eventcal | Keine Kommentare »



21. Februar 2007

IREIS - International Real Estate & Investment Show

21. - 24. März 2007 in Dubai (Verein. Arabische Emirate - UAE - Afrika / Mittlerer Osten)

Weitere Informationen: www.realestateshow.ae

Veröffentlicht von Dr. Miriam Neubauer in eventcal | Keine Kommentare »



« ältere Beiträge neuere Beiträge »