DER|FROGBLOG
3. Januar 2007

Immobilienmarketingtrends 2007

Das neue Jahr ist erst wenige Stunden alt und so ist es genau der richtige Zeitpunkt, um sich zu überlegen, was es denn so bringen könnte. Für Sie hoffe ich auf jeden Fall nur das Beste.
Das Team vom Frogblog wünscht ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Und was bringt es im Bereich Immobilienmarketing?

Trend #1: ImmoBlogs
Eine relativ neue Entwicklung heißt: ImmoBlogging. (“Weblog” bei Wikipedia)
Immobilienportale.com listet aktuell 21 deutschspachige ImmobilienBlogs, was im Vergleich zu anderen Ländern wie etwa den USA oder Frankreich eine eher bescheidene Anzahl darstellt. Schaut man in vergleichbare amerikanische Sub-Blogosphären, entdeckt man schnell mehrere hundert Blogs zum Thema Real Estate. Da schreibt der lokale Makler über seine tagtäglichen Erfahrungen und preist damit seine Leistungen an oder man findet Blogs über den Markt der Einfamilienhäuser in Sacramento oder Las Vegas verbunden mit entsprechenden Kleinanzeigen. Erlaubt ist, was gefällt und erfolgreich ist, was interessiert.

Auflistung dt. ImmobilienBlogs >>
Verzeichnis englischsprachiger Real Estate Blogs (exemplarisch) >>
Blogsuchmaschine Technorati >>

Erfolgreiches Blogging heißt aber vor allem eines: Arbeit. Wer seine Leserschaft bei der Stange halten will, muss regelmäßig schreiben. Auf den Inhalt kommt es an - was aber nicht bedeutet, dass Struktur und Layout zu kurz kommen sollten. Aus meiner Sicht gibt es nichts Schlimmeres, als die Besucher mit unübersichtlichem Content abzuschrecken und pixeligen Grafiken zu verscheuchen. Eine Sache die mir immer wieder auffällt.

Und nach dem Inhalt? Kommt die Vernetzung. Gegenseitiges Kommentieren und Aufgreifen von Beiträgen führt dazu, dass man sich innerhalb der sog. Blogosphäre bekannt man. Denn ein Ziel ist untrennbar mit dem digitalen Tagebuch verbunden: Aufmerksamkeit.

to be continued..

Veröffentlicht von Dr. Miriam Neubauer in Online Ch@rts, Misc |



3 Kommentare zu 'Immobilienmarketingtrends 2007'

Kommentare als RSS von 'Immobilienmarketingtrends 2007'.

  1. 3. Jan. 2007 von Tim.

    Die Immobilienblogosphäre ist hierzulande wirklich noch sehr klein, was zum einen mit der niedrigen Zahl an guten Beiträgen und zum anderen mit der noch kleineren Zahl an Lesern zusammenhängt. Doch irgendwer muss ja anfangen ;-) Es wundert mich in diesem Zusammenhang immer, dass noch keines der großen Immobilienportale mal ein eigenes Blog aufgesetzt hat. Damit könnte man sich zumindest in dieser Richtung einen deutlichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen.




  2. 3. Jan. 2007 von Hannes.

    So wie ich das mitbekomme, trauen sich viele Makler nicht an das Thema Blogs heran. Viele sind ja schon froh, wenn ihre Homepage funktioniert. Warum die Portale noch keine Blogs betreiben frag ich mich auch schon länger. Ich nehme mal an, dass es wichtigere Baustellen gibt. Außerdem gäbe es einen öffentlichen Kanal für Kritik. Und das mögen manche ja nicht ;)




  3. […] Gestern wurde eine Serie mit Beiträgen zu Immobilienmarketingtrends in 2007 begonnen. Teil 1 beschäftigt sich mit Immobilienblogs und Teil 2 mit Videoexposés. […]




Kommentar hinterlassen: